03.02.2018

Lachs - Brokkoli - Gratin {Low Carb}

Einer meiner guten Vorsätze in 2018 besteht darin etwas abzunehmen. Letztes Jahr habe ich ja schon einige Kilos verloren, da ich doch tatsächlich regelmäßig mein Sportprogramm durchgezogen habe. Allerdings hatte ich nicht wirklich meine Essgewohnheiten geändert.

Nach einiger Recherche habe ich mich für Low Carb entschieden. Ich mache nicht "nur" Low Carb, denn ich finde in Maßen darf man alles essen, aber mind. 3-4 mal in der Woche versuche in mich Low Carb zu ernähren. Deswegen gibt es jetzt öfters mal Rezepte für die schlanke Linie auf meinem Blog.


Zutaten:

250 gr. Lachsfilet ohne Haut
1 kleiner Brokkoli
100 gr. Emmentaler-Käse
250 ml Sahne
1 Ei
Salz & Pfeffer
Muskatnuss
Chiliflocken

Zubereitung:
  1. Einen großen Topf mit Wasser aufkochen. Die Röschen vom Brokkoli abtrennen und für ca. 5 bis 10 min. im siedenden Wasser vorkochen. Danach den Brokkoli in einem Sieb abtropfen lassen.
  2. Lachs in mundgerechte Stücke schneiden. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Lachs- und Brokkolistücke in einer Auflaufform verteilen. 
  3. Die Sahne mit dem Ei verquirlen. Emmentaler reiben und zur Sahne-Ei-Mischung geben. Mit Salz, Pfeffer, frisch geriebenem Muskatnuss und ein wenig Chiliflocken würzen. Nochmals gut umrühren und die Mischung dann über Lachs und Brokkoli in die Auflaufform schütten. Nun das Gratin für ca. 25 min. in den vorgeheizten Backofen stellen. Sollte der Brokkoli zu dunkel werden, dann die Auflaufform mit Alufolie abdecken.



Wenn ich eines gelernt habe seit Anfang des Jahres, dann das Low Carb richtig lecker sein kann. Außerdem habe ich dadurch schon einige neue Rezepte ausprobiert, die es sicherlich auch nach meiner Low-Carb-Phase noch geben wird.

Zugegeben, manchmal fehlen mir schon Nudeln, aber wenn es nicht so oft Nudeln, Kartoffeln & Co. gibt, freut man sich wieder viel mehr darauf und lernt die Produkte zu schätzen.

Das Lachs-Brokkoli-Gratin ist auf jeden Fall oberlecker und wird es ab jetzt öfters geben.

Lasst es euch gut gehen!

Eure



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen