30.07.2016

Haselnuss Cookies mit dreierlei Schokolade + Krümelmonster Verpackung

Wenn ihr mir eine Buttercremetorte und ein paar Schokoladencookies hinstellen würdet, würde ich mit hoher Wahrscheinlichkeit die Cookies bevorzugen. Ich bin kein Fan von schweren Cremetorten und bevorzuge lieber etwas kleines zum Zwischendurch knuspern.

Im Knusperstübchen von Sarah habe ich diese leckeren Chocolate Chip Cookies entdeckt.

Ich habe das Rezept etwas nach meinen Vorlieben abgewandelt. So habe ich noch ein paar Haselnüsse hinzugefügt und dreierlei Schokolade.


So ein Berg Schokolade ist für einen Schokoladenjunkie wie mich einfach unwiderstehlich und jetzt stellt euch mal vor, dass dieser Berg Schokolade in knusprigen Cookieteig eingehüllt ist. Zum Glück sind noch ein paar Cookies übrig; ansonsten müsste ich bei dem Anblick gleich wieder welche backen.

Ich verwende keine Kuvertüre. Kuvertüre ist langweilig. In Cookies sollte eure Lieblingsschokolade. So habe ich zum Beispiel für die weiße Schokolade Moser Roth Bourbon Vanille verwendet und für die dunkle Schokolade eine mit 80% Kakaoanteil. Man schmeckt den Unterschied.


Zutaten:

120 gr. Butter
90 gr. weißer Zucker
60 gr. brauner Zucker
1 Ei
200 gr. Mehl
2 TL Speisestärke
1 Prise Salz
1 EL gemahlene Haselnüsse
1 EL gehackte Haselnüsse
Mark einer Vanilleschote
60 gr. weiße Schokolade
60 gr. dunkle Schokolade
60 gr. Vollmilchschokolade

Zubereitung:
  1. Das Ei und den Zucker cremig aufschlagen. Die weiche Butter hinzufügen und verrühren.
  2. Eine Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark zum Teig geben. Haselnüsse, Speisestärke und Salz ebenfalls hinzufügen und gut verrühren.
  3. Das Mehl nach und nach hinzugeben. Am besten die Knethaken verwenden oder den Teig mit den Händen verkneten.
  4. Die kühle Schokolade in grobe Stücke schneiden (siehe erstes Bild) und unter den Teig mengen.
  5. Mit einem Teelöffel Teig abstechen und auf einem Blech mit Backpapier etwas flach drücken, sodass kleine Kreise entstehen.
  6. Nun die Cookies im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 10 - 15 min. backen.
  7. Schmecken lassen!


Ich finde ja, solche Cookies eignen sich immer gut zum Verschenken. Gerade bei diesen Temperaturen ist es nicht sehr ratsam Cremetorten quer durchs Land zu transportieren. Meine Cookies (naja, nicht alle) machen sich auf die Reise durch ganz Deutschland. Ein Teil geht zu meiner Mama, ein anderer Teil zu einer Freundin und mein Bruder bekommt auch noch welche.

Jetzt ist immer die Frage, wie verpacke ich Cookies denn hübsch?


Hihi, das finde ich ist doch eine witzige Idee! Was passt besser zu Cookies als das Krümelmonster?
Eben! Mir fällt da auch nichts ein.

Ich habe die Cookies in einer Klarsichttüte gestapelt und die Tüte verschlossen. Dann habe ich aus blauen Tonpapier das Krümelmonster ausgeschnitten. In die Mitte kommt eine große Öffnung, damit auch alle Cookies in seinen Mund passen. Zum Schluss habe ich noch die Augen aufgeklebt und die Cookietüte drangetackert.

Das ist doch mal eine etwas andere Verpackung! :-D

http://knusperstuebchen.net/2016/06/24/knuspersommer-2016/

Da Sarah bei ihrem Blogevent "Knuspersommer" gerade knusprige Rezepte sucht, werde ich meine Hazelnut Triple Chocolate Chip Cookies mal beisteuern. Die kommen sozusagen gerade in letzter Minute vorbei. Da sind so tolle Rezepte dabei; Vorbeischauen lohnt sich.

Schönen Tag noch,
Eure Juli

Kommentare:

  1. Ach wie toll. Ich bin ja ein großer Cookie-Fan und Deine klingen einfach fabelhaft. Suuuuuper. :)
    Liebste Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank! Ich mag Cookies auch sehr gerne.
    Liebe Grüße zurück!

    AntwortenLöschen