11.05.2017

{Snacktime} Pulled Salmon Sandwich mit selbstgemachter Remoulade (ohne Ei)

Ihr kennt nur Pulled Pork?

Ich sag´s euch: Pulled Salmon ist viel besser.

Wie ihr ja bereits schon alle wisst, bin ich ein absoluter Lachsfan. Deswegen liegt es nahe das berühmtberüchtigte Pulled Pork in einer Lachsvariante zuzubereiten.

Dazu gibt es eine selbstgemachte Remoulade-Variante ohne Ei.


Zutaten: (für 2 Personen)

4 Scheiben Vollkorn-Sandwichtoast
250 gr. Lachsfilet ohne Haut
1 kleiner Salat Lollo 
ca. 10 Gurkenscheiben
1 große rote Zwiebel
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, Chiliflocken

Remoulade:
150 gr. cremiger Joghurt (z. Bsp. griechischer Joghurt)
1 EL Zitronensaft
1 EL Apfelessig
1 EL scharfer Senf
1 EL Agavendicksirup (ersatzweiße milder Honig)
2 EL frischer Dill (ersatzweise getrockneter Dill)
4 kleine Gewürzgurken
1 Prise Chiliflocken
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
  1.  Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Lachs auf ein Stück Alufolie legen und mit 2 EL Olivenöl beträufeln. Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden. Das Lachsfilet kräftig würzen mit ein paar Chiliflocken, Salz und Pfeffer. Anschließend den Lachs mit den Zwiebelscheiben belegen. Alufolie um den Lachs verschließen und oben einen Spalt offen lassen. Nun die Lachspäckchen ca. 20 - 25 min im Backofen garen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Remoulade anrühren: Joghurt, Zitronensaft, Essig, Senf und Agavendicksirup verrühren. Dill kleinschneiden und hinzufügen. Gewürzgurken in feine Würfel schneiden und unterrühren. Remoulade mit Salz und Pfeffer (und nach Belieben noch eine Prise Ciliflocken) abschmecken. Nochmals kräftig verrühren, damit sich die Gewürze verteilen.
  3. Nachdem der Lachs bereits 10 min im Backofen gart, 4 Sandwichscheiben auf einen Roast mit in den Backofen schieben. Vorsicht: Lasst das Toast nicht aus den Augen und wendet es nach ca. 6 - 7 min. Das geht dann mit einem Mal ziemlich schnell und könnte leicht verbrennen. Ihr könnt es aber auch im Toaster zubereiten, aber bei mir passen da die großen Sandwichscheiben nicht rein.
  4. Gurke abwaschen und in Scheiben schneiden. Salat abbrausen, trocken schütteln und einzelne Salatblätter abschneiden.
  5. Lachs und Sandwichscheiben aus den Ofen holen. Die Lachspäcken öffnen. Sie Zwiebelscheiben beiseite legen. Lachs mit einer Gabel kleinzupfen.
  6. Nun geht es ans Belegen! Getoastete Sandwichscheiben mit Remoulade bestreichen, 2 - 3 Salatblätter drauflegen, danach die Gurkenscheiben. Den Gezupften Lachs vorsichtig mit einem Löffel darauf verteilen, zum Schluss kommen die Zwiebelscheiben oben drauf. Die restliche Remoulade darüber verteilen und die zweite Toastscheibe draufsetzen und leicht andrücken.
  7. Die Zutaten haben genau für 2 Sandwiche gereicht. Lasst es euch schmecken!


Bei Ina von What Ina Loves ist Sandwich-Time. Sie sucht nämlich aktuell bei ihrer monatlichen Lets cook together Runde Sandwich-Rezepte.

Ich bin dabei! Ich liebe Sandwiche. Sie eignen sich nicht zum Picknick oder als Büromittagessen, sondern auch wunderbar zum Snacken beim Filmeabend oder Serienmarathon.


Das Sandwich ist sooo köstlich. Der Lachs ist butterweich. Die leckere Remoulade dazu, der knackige Salat und die gegarten roten Zwiebeln; das ist die perfekte Kombination und viel besser als das 08/15 Backfischbrötchen von der Fischbude.

Gut, zugegeben, es besteht hochgradige Bekleckerungsgefahr, aber das kommt davon, wenn man das Sandwich ohne Ende mit Lachs füllt. 😜

Bock auf mehr Sandwich-Rezepte? Dann schaut euch mal mein Fried Egg Sandwich (<- klick) an!

Lasst es euch gut gehen!

Eure


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen