12.04.2017

Rübli Mini-Gugel mit Verpackungsidee {Ostern}

Ostern naht mit Schallgeschwindigkeit.

Mein April ist so voll mit Terminen; egal ob spontane Kurzurlaube, Partyeinladungen, Arzttermine oder Werkstatttermine; ich habe gar nicht gemerkt wie schnell doch Ostern näherrückt.

Dabei wollte ich euch noch unbedingt diese kleinen süßen Mini-Gugel zeigen.

Letztes Jahr habe ich euch meinen klassischen Rüblikuchen gezeigt. Da ich dieses Jahr zum Osterfest außer Haus eingeladen bin, dachte ich, ich nehme diese kleinen Sweeties als Gastgeschenk mit. Außerdem kann man sie auch super gut in einem kleinen Paket verschicken; z. Bsp. an die beste Freundin oder an Bruderherz. Ich bin mir sicher, mit so einer Kleinigkeit kann man jemanden eine ganz große Freude bereiten.



Zutaten:

1 kleine Zitrone
1/2 Vanilleschote
75 gr. gemahlene Mandeln
1 Ei
1 Karotte
75 gr. Zucker
1 Prise Salz
1 Prise Zimt
1 TL Backpulver
35 gr. Mehl
50 gr. Candy Melts (orange)

Zubereitung:
  1. Den Backofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Zitrone heiß abwaschen und mit einem Küchentuch trocken reiben. Etwas Zitronenschale (ca. 1 TL) fein abreiben und ca. 2 EL Zitronensaft auffangen. Die Karotte schälen, raspeln und mit dem Zitronensaft beträufeln.
  2. Das Ei trennen. Eiweiß steif schlagen und das Eigelb mit dem Zucker, einer Prise Zimt und Salz schaumig schlagen. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark hinzufügen. Außerdem die geraspelte Möhre und die gemahlenen Mandeln unterrühren.
  3. Mehl und Backpulver auf den Eischnee sieben, kurz umrühren und dann vorsichtig unter den Teig heben.
  4. Den Teig in kleine Gugelhupf-Förmchen füllen und im Backofen ca. 15 - 20 min backen
  5. Anschließend vollständig auskühlen lassen und die Mini-Gugel aus der Form lösen. Die Förmchen gründlich reinigen
  6. Die Candy Melts im Wasserbad schmelzen. Die Gugelhupf-Förmchen ca. zu 1/4 mit flüssiger Schokolade füllen und anschließend die Mini-Gugel reindrücken, sodass sich die Schokolade am Rand verteilt. Anschließend vollständig auskühlen lassen bis die Schokolade erkaltet ist und dann vorsichtig aus der Form lösen.


Sind diese kleinen Mini-Gugel nicht herzallerliebst?💖

Ich finde sie verdienen auch einen gebührenden Auftritt. Einfach so in einer Tupperdose mitbringen ist viel zu stillos für diese kleinen Sweeties. Die muss man richtig präsentieren.

Deswegen gibt es jetzt noch einen kleinen Verpackungstipp von mir, wie ihr das Mitbringsel schön präsentieren könnt.


Ihr benötigt einfach einen farbigen Eierkarton (z. Bsp. von Milka Löffeleier oder Casa di Falcone) und ein hübsches Geschenkband; mehr ist gar nicht nötig.

Füllt den Eierkarton einfach mit etwas Bastel-Ostergras oder hübschen Servietten aus und legt die Mini-Gugel rein. Verschließt die Schachtel und bindet Geschenkband drumherum. Und voilá, schon habt ihr mit wenig Aufwand ein hübsches Mitbringsel für Ostern.


Und da meine kleinen Rübli Mini-Gugel auch sehr gut zum Osterbrunch passen, trage ich mit diesem Post gleich zu Inas (What Ina loves) aktueller Let´s Cook Together Runde bei.

Für den Osterbrunch sind diese kleinen Rübli-Gugel perfekt und ich hole mir gleich noch ein paar weitere Anregungen.

In diesem Sinne wünsche ich euch ein schönes, hoffentlich sonniges und erholsames Osterfest! 🐰

Eure

Kommentare:

  1. Eine tolle Idee als Geschenk aus der Küche und kleines Mitbringsel für die Lieben ;)

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  2. Oh die Verpackungsidee ist klasse und wirklich ein hübsches Mitbringsel für Ostern! Und ich hatte mich immer gewundert wie man die Glasur so schön glatt auf die Gugls bekommt, danke für den Tipp ;)
    Liebe Grüße, Anastasia

    AntwortenLöschen
  3. Es schmeckt so unglaublich lecker! ♥
    Auch die Verpackung war super süß - allgemein das Paket war total lieb! Ich hab mich so gefreut :) - Ich danke dir! ♥

    AntwortenLöschen