18.02.2017

Produkttest: Bosch OptiMUM Küchenmaschine MUM9

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich bei dem neuen Produkttest für die Bosch OptiMUM von Konsumgöttinnen teilnehmen durfte.

Die Anmeldefrist war eigentlich schon vorbei und da sich anscheinend so wenige angemeldet hatten, wurde die Frist noch etwas verlängert und ich habe zugeschlagen. Ich habe dann die Maschine zu einem Pfandpreis von 50% erhalten.

Ich muss dazu sagen, dass ich bereits eine Küchenmaschine von Krups habe. Meine Mama hat schon eine besessen bzw. besitzt immernoch die selbe Maschine und zu meinem Auszug 2010 habe ich die gleiche Maschine geschenkt bekommen. Meine Krups Küchenmaschine läuft immernoch hervorragend. Sie ist schon etwas älter, hat nicht so ein schickes neues Design und vielleicht auch nicht hochmoderne Funktionen, aber sie läuft und ich hatte noch nie irgendwelche Probleme damit. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Krups Küchenmaschine.

Gerade deswegen war ich so auf den Produkttest gespannt. Endlich eine neue moderne Maschine, wo man mit angeben kann.

Ich durfte die Küchenmaschine an sich testen und ein Zubehörteil namens VeggieLove Plus womit ich schneiden und raspeln konnte.

Die Bosch OptiMUM ist schwer, sehr schwer, aber dafür standfest. Sie besteht aus Edelstahl, was ich auch gut finde, denn meine Krups Maschine ist hauptsächlich aus Plastik und wenn man Ostern Rüblikuchen backt, sieht man die orangene Färbung von den Karotten.

Nun, ein erster Funktionstest erwies sich als sehr schwierig. Den Rührstab einzustecken stellte sich als Herausforderung dar. Ich versuchte es, mein Freund versuchte; schließlich haben wir es irgendwie zusammen geschafft.



Erster Test: Schoko-Birnen-Kuchen

So weit, so gut! Nachdem ich in den ersten Rezesionen schon gelesen hatte, dass die Waage etwas spinnt, hatte ich mich gar nicht erst darauf verlassen. Den Spritzschutzdeckel mit Einfüllloch fand ich gut. So etwas hat meine Krups nicht. Dann füllte ich die geschmolzene Schokolade ein und alles blieb am Rand kleben, von oben bis unten. Leider wird die Schokolade auch relativ schnell fest an der kalten Edelstahlschüssel. Also habe ich die Maschine ausgestellt und alles selber mit einem Löffel abgekrazt und in den Teig gerührt. So etwas kann mit meiner Krups Küchenmaschine nicht passieren.



Denn an meiner Krups Küchenmaschine ist ein Schaber befestigt, der alles am Rand, was kleben bleibt, mit aufnimmt. So ein geniale Erfindung! Zuvor hatte ich mir nie Gedanken darüber gemacht.

Zweiter Test: Kartoffelpuffer

Bild von Kosumgöttinnen
(Ich habe leider vergessen eins zu machen.)
Auch die Montage des VeggieLove Plus Zubehöres stellte sich wieder etwas als tricky heraus. Man brauchte erst einmal etwas Geduld um die Maschine draufzustecken. Als wir den Dreh raus hatten, ging es etwas besser. Als ich endlich loslegen wollte, konnte ich die Maschine gar nicht starten, denn sie funktioniert nur mit der Rührschüssel. Was ist denn das für eine bescheuerte Logik?
Meine Schüssel war natürlich in der Spülmaschine, denn ich hatte ja zuvor den Kuchen gebacken. Also holte ich die dreckige Schüssel aus der Maschine und setzte sie ein, damit ich den VeggieLove Aufsatz verwenden konnte.

Der Scheibeneinsatz war wirklich einwandfrei. Als ich den Raspelaufsatz für die Kartoffeln verwendet hatte, kam allerdings eher Kartoffelmuß dabei raus anstatt Raspeln. Ich hatte dann das Gefühl, dass ich eher Omlett esse anstatt Kartoffelpuffer.

Dritter Test: Brötchenteig

Mein letzter Test sollte ein Hefeteig sein, denn ich wollte auch die Knethaken testen. Das Einstecken des Knethaken war wieder ein Martyrium. Alleine habe ich es nicht geschafft. Ich musste wieder meinen Freund fragen ob er mir helfen kann; einer hält die Maschine fest, der andere drückt den Haken rein. Als das geschafft war, knetete die Maschine los und ich muss sagen mit der Knetfunktion war ich sehr zufrieden.

video


Positiv:
  • robust und standfest
  • Edelstahl, alles ist spülmaschinenfest
  • zahlreiche Funktionen, wie z. Bsp. integrierte Waage
Negativ:
  • Zubehör sehr schwer zu montieren, alleine fast nicht möglich
  • am Rand bleibt alles kleben
  • groß und wuchtig, schwer zu verstauen
Fazit:
Ich werde die Bosch OptiMUM nicht behalten sondern wieder zurückschicken. Ich sehe einfach keinen entscheidenden Vorteil zu meiner Krups Maschine. Alles was ich an Funktionen benötige, kann meine Krups auch. Ich möchte nicht auf den Schaber und auf das abnehmbare Handrührgerät verzichten. Zwar hat die Bosch auch ein paar Vorteile gegenüber meiner Krups Maschine, aber die sind nicht wirklich nennenswert. Nichtsdestotrotz ist die Bosch OptiMUM trotzdem eine gute Küchenmaschine, die alle Funktionen erfüllt, aber für mich ist sie einfach nichts.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen