14.01.2017

Lachs in Teriyaki - Sesam - Sauce mit Reis

Starten wir mal etwas exotisch ins neue Jahr.
Wie ihr sicherlich schon wisst, liebe ich ja Lachs. Lachs in allen Varianten, gedünstet, gebraten, mit Nudeln, mit Reis, egal was, hauptsache Lachs.

Deswegen habe ich mal wieder ein neues Rezept ausprobiert und etwas abgewandelt und dabei ist folgendes entstanden:



Zutaten: (für 2 Personen)

2 Lachsfilets ohne Haut (ca. 300 gr.)
50 ml Soja Sauce
50 ml Balsamico
40 gr. Honig
2 EL Sesamöl
1 Knoblauchzehe
1 - 2 Chilischoten (je nach gewünschter Schärfe)
2 EL Zitronensaft
Salz & Pfeffer
125 gr. Naturreis
4 Frühlingszwiebeln
4 EL Sesamsamen

Zubereitung:
  1. Soja Sauce, Balsamico, Sesamöl und Honig verrühren. Die Chilischoten klein hacken und in die Sauce rühren. Knoblauch schälen und durch eine Presse drücken. Außerdem Salz und Pfeffer hinzufügen. Zum Schluß ca. zwei Eßlöffel frischen Zitronensaft unterrühren. Nun ist die Marinade fertig.
  2. Lachsfilet in mundgerechte Würfel schneiden. Nun die Lachswürfel mit der Marinade in eine Schüssel oder einen Gefrierbeutel füllen und mind. ein bis zwei Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  3. Nachdem der Lachs in der Marinade durchgezogen ist, wird der Reis laut Packungsangaben zubereitet. Den Lachs füllt ihr zusammen mit der Marinade in eine Pfanne und lasst die Sauce aufkochen.
  4. In der Zwischenzeit spült ihr die Frühlingszwiebeln kurz ab und schneidet diese dann in Ringe. Kurz bevor der Lachs gar ist, gebt ihr die Sesamsamen und fast alle Frühlingszwiebeln in die Pfanne; ein paar Zwiebelringe bleiben für die Deko übrig. Danach lasst ihr den Lachs und die Frühlingszwiebeln bei geringer Hitze noch ca. 5 min garen.
  5. Mittlerweile sollte auch der Reis fertig sein. Nun könnt ihr Reis und Lachs auf Teller anrichten und mit ein paar frischen Frühlingszwiebelringen bestreuen.




Ja, Lachs ist mein Favorit. Den Lachs in einer Sauce zu marinieren ist wirklich eine schöne Idee, aber die Marinade funktioniert mit Geflügel oder Schweinefleisch auch sehr gut.

Die Sauce bzw. Marinade verbindet sehr viele Aromen und bildet somit eine richtige Geschmacksexplosion im Gaumen; die Säure vom Balsamico, die Süße vom Honig, die Schärfe von den Chilis. Alles zusammen ist wirklich richtig lecker.


Ihr steht auch so auf Lachs wie ich?
Dann probiert doch mal das Lachs-Saltimbocca aus oder die Bandnudeln in Lachs-Zitronen-Sauce.

Schönen Tag noch,
Eure Juli

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen