04.11.2016

Cheese `n` Egg Burger with homemade Burger Buns {Fastfood Friday}

Erst einmal SORRY ! Eigentlich wollte ich das Rezept schon letzten Freitag posten, doch es kam ungeplant eine Dienstreise dazwischen und anschließend ein spontaner Kurzurlaub.

Nichtsdestotrotz kommt mit einer Woche Verspätung mein letztes Rezept zum Fastfood Friday Event.
Der Burger darf bei diesem Event natürlich nicht fehlen. Zu Burger King, McDonalds und Co. gehe ich schon lange nicht mehr (außer nach einer langen Disconacht oder im Sommer, denn McFlurry mit Smarties ist einfach unschlagbar). Mittlerweile machen sich Fasfoodketten mit "gutem" Fastfood breit wie z. Bsp. Damn Burger, Hans im Glück, Holy Burger oder Schiller Burger. Wer schon einmal einen Burger bei Hans im Glück gegessen hat, weiß, was ich meine. Da Hans im Glück aber ca. eine Stunde Autofahrt entfernt liegt, mache ich meine Burger lieber selbst und diese schmecken mindestens genauso gut.


Zutaten: (für 4 Burger)

Burger Buns
20 gr. Butter
250 gr. Mehl
4 gr. Trockenhefe (1/2 Pack.)
120 ml warme Milch
1 Ei
1 EL Zucker
1 TL Salz
4 TL Sesam

Burger
4 Burger Buns
4 Scheiben Sandwich-Käse
4 Eier
400 gr. gemischtes Hackfleisch
1 große rote Zwiebel
4 Tomatenscheiben
ca. 12 Gurkenscheiben
4 Salatblätter
Homemade BBQ-Sauce (Rezept hier)
Salz & Pfeffer
etwas Öl

Zubereitung:
  1. Für die Burger Brötchen Mehl, Trockenhefe, Salz und Zucker mischen. Lauwarme Milch und Butter hinzufügen. Alles zusammen zu einem glatten Teig verarbeiten. Danach muss der Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 2 Stunden ruhen bis sich die Masse ungefähr verdoppelt hat. Danach den Teig in vier gleiche Kugeln teilen. Die Teigkugeln leicht flach drücken. Ein Ei verquirlen und die Teigbuns mit einem Pinsel damit bestreichen. Anschließend mit Sesam bestreuen und nochmals ca. 20 min ruhen lassen. Nun kommen die Burger Buns für ca. 20 min bei 200°C Ober-/Unterhitze in den vorgeheizten Backofen bis sie schön goldbraun sind.
  2. In der Zwischenzeit kann man den Rest vorbereiten. Tomaten und Gurken in Scheiben schneiden. Salatblätter abzupfen und abbrausen. Hackfleisch Pattys formen. Eine Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Eier aufschlagen, verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Bereitet jetzt zwei kleine Pfannen vor. In die eine Pfanne kommen die vier Hackfleisch-Pattys. Bratet diese von beiden Seiten an bis sie durch sind. In die andere Pfanne legt ihr die Zwiebelscheiben und bratet diese kurz und kräftig an. Danach könnt ihr die gebratenen Zwiebelringe zur Seite stellen. Anschließend füllt ihr das verquirlte Ei in die Pfanne und bratet daraus ein Omlette.
  3. Mittlerweile sollten die Burger Buns fertig sein. Lasst diese kurz abkühlen und schneidet sie dann auf. Die Brötchenhälften könnt ihr mit BBQ Sauce bestreichen. Nun könnt ihr Salat, Zwiebelringe und Tomaten drauflegen. Kurz bevor das Hackfleisch aus der Pfanne kommt, legt ihr noch eine Scheibe Käse obendrauf. Das Omlette in 4 Teile schneiden und auf die Burger verteilen. Jetzt kommt das überbackene Hackfleisch-Patty oben drauf. Zum Schluß die Gurkenscheiben auf den Käse verteilen und den Deckel draufsetzen. Zur Befestigung kann man einen Holzspieß reinstecken.


Ich liebe Hamburger; egal ob knusprig mit Bacon, ob mit einer dicken Schicht Käse oder vegetarisch mit Avocado und Röstzwiebeln. Er ist sehr vielfältig und man kann ihn immer ganz nach eigenem Geschmack belegen.

Hier ist noch einmal eine kleine Zusammenfassung von meinem Fastfood Friday Event:
und heute Burger.

Schönen Tag noch,
Eure Juli

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen