09.10.2016

Kürbis Gugelhupf mit Schokoladenfüllung oder Herbst Soulfood

Wie geil ist das denn?
Ein göttlich saftiger Rührkuchenteig dank Kürbispüree und dann auch noch eine Schokoladenfüllung.
Leute, ich bin im 7. Soulfood-Himmel!

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich finde den Herbst toll.
Warme Stiefel, raschelndes Laub, Kastanien sammeln, Pumpkin Spiced Latte trinken und Kürbiskuchen mit Schokofüllung essen. Ja, so kann man es doch aushalten und da bin ich gleich weniger traurig, dass der Sommer endgültig vorbei ist.


Zutaten: (Form Ø 18 cm)

180 gr. Kürbispüree (selbstgemacht oder gekauft)
2 Eier
125 ml Öl (Sonnenblumen- oder Rapsöl)
200 gr. Zucker
280 gr. Mehl
2 TL Backpulver
250 ml Milch
1 TL Zimt
1 Prise Salz
ca. 10 TL Schokoaufstrich (z. Bsp. Nutella)

Zubereitung:
  1. Kürbispüree, Eier, Öl, Zucker und Zimt in einer Schüssel mit dem Rührgerät cremig aufschlagen. Milch hinzufügen und nochmals vorsichtig verrühren.
  2. Mehl, Backpulver und Salz dazugeben und langsam verrühren damit sich die trockenen Zutaten gut vermischen. Dann auf höchster Stufe zu einem homogenen Teig verarbeiten.
  3. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Gugelhupfform gut einfetten, entweder mit Butter oder einem Backtrennspray. Ich habe eine Form mit 18 cm Durchmesser benutzt. Den Teig einfüllen.
  4. Den Schokoaufstrich bei Bedarf etwas in der Mikrowelle erwärmen damit er flüssiger wird. In der Mitte des Gugelhupfs nach und nach einen Teelöffel Schokoaufstrich draufgeben. So lange wiederholen bis ringsum überall ein Schokoklecks hinzugefügt wurde.
  5. Danach kommt der Kuchen für ca. 40 min bei 180°C Umluft in den Backofen. Anschließend den Kuchen vollständig auskühlen lassen und aus der Form stürzen. Nach Lust und Laune den Gugelhupf entweder mit Puderzucker bestreuen oder mit Kuchenglasur bestreichen. Lasst es euch schmecken!


So sieht der Gugelhupf dann aufgeschnitten aus. Seht ihr die Schokofüllung? Die ist etwas nach oben bzw. unten gewandert beim Backen.

Der Kuchen ist wirklich köstlich. Er ist schön saftig und die Schokofüllung ist echt das Highlight.

Kürbis geht nicht nur deftig sondern auch süß. Für alle, die sich Kürbis nicht süß vorstellen können: Der Kuchen schmeckt nicht nach Kürbis, aber das Kürbispüree sorgt für eine saftige Konsistenz und gibt dazu noch eine schöne orangene Farbe. Also nur zu, traut euch!



Und da die liebe Tina von Lecker & Co. gerade ein Kürbis-Event veranstaltet, reihe ich mal meinen Kürbisgugel mit ein.


http://leckerundco.blogspot.de/2016/09/kuerbis.html

Ich bin selber gespannt, was da alles für Rezepte zusammenkommen, denn ich liebe Kürbis und deswegen finde ich das Blogevent richtig toll.

In diesem Sinne: Lasst die Kürbisse rollen ...
Eure Juli

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen