28.09.2016

Chai Panna Cotta

Heute zeige ich euch noch, wie versprochen, das zweite Dessert mit dem vegetarischen Geliermittel von Dr. Oetker.

Das war das erste Mal in meinem Leben, dass ich Panna Cotta zubereitet habe und es ist mir auf Anhieb gut gelungen. Damit es nicht so langweilig schmeckt, habe ich noch ein paar Gewürze hinzugefügt. Chaipulver verleiht dem Panna Cotta einen interessanten Geschmack.


Zutaten: (für 2 Personen)

300 gr. Schlagsahne
4 gehäufte EL Zucker
1 gehäufter EL Chai-Pulver (für Chai Latte)
1 Btl. Vegetarisches Geliermittel von Dr. Oetker
1 Prise Salz
1 Vanilleschote
Baileys Likör nach Bedarf

Zubereitung:
  1. 200 ml Sahne in einem Topf zum Kochen bringen. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark der Vanilleschote mit der Sahne verrühren. Zucker, Chaipulver und eine Prise Salz hinzugeben. Bei schwacher Hitze ca. 10 bis 15 min ohne Deckel leicht köcheln lassen, gelegentlich umrühren. 
  2. 100 ml Sahne in einen kleinen Topf füllen und mit dem vegetarischen Geliermittel sprudelnd aufkochen lassen. Anschließend mit der Chai-Sahne verrühren und in Sturzförmchen füllen. Die Panna Cotta muss mind. 3 Stunden im Kühlschrank durchkühlen.
  3. Nach dem Kühlen die Panna Cotta mit einem Messer vom Förmchenrand lösen und auf einen Teller stürzen. Anschließend mit Baileys Likör servieren oder alternativ für Kinder mit Schokosauce.
     


Ich habe das leckere Chaipulver von Chailove benutzt. Dort kann man sich sein eigenes Chaipulver zusammenstellen mit vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Baileys ist und bleibt sowieso immer mein Favorit unter den alkoholischen Getränken. Er passt gut zu Kaffee, Kakao und zum Backen kann man ihn auch verwenden. Aber nicht, dass ihr jetzt denkt, dass ich eine Schnapsdrossel wäre. ;-)

Wer keinen Alkohol mag, kann auch Schokosauce oder Vanillesauce verwenden. Das ist auch lecker.

Zum Schluss noch eine kleine Info für euch:




Im März gab es ja schon einmal eine ähnliche Aktion unter dem Motto "Fernweh Freitag" und nun präsentiere ich euch den Fast Food Friday. *tadaaaa*

Im Oktober stelle ich euch jeden Freitag ein Fast Food Rezept vor, welches im Gegensatz zu gekauftem Fast Food gesünder ist und auch noch besser schmeckt. Ich habe alles selbst zubereitet und will euch damit zeigen, dass selbstgemachtes Fast Food eine viel bessere Alternative ist. Außerdem geht es viel schneller als manch einer vielleicht denkt. Lohnt es sich wirklich zum nächsten Burger King oder McDonalds zu fahren?

Ihr dürft gespannt sein. Ich hoffe euch gefällt die Aktion.

Schönen Tag noch,
Eure Juli

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen