25.08.2016

Schoko-Nuss-Kuchen mit versunkenen Himbeeren

Schon wieder ein Rezept mit Himbeeren?
Ja, schon wieder! Das muss einfach sein. Ich kann einfach nicht gegen meine Himbeersucht ankämpfen. :-p
Und wenn die eigenen Himbeeren aus dem Garten aufgebraucht sind, müssen halt Tiefkühl-Himbeeren herhalten.


Zutaten:

120 gr. Zartbitterschokolade
150 gr. Butter
2 Eier
60 gr. Zucker
40 gr. gemahlene Haselnüsse
20 gr. gehackte Haselnüsse
ca. 20 Himbeeren
1 EL Mehl
1 Prise Salz
Puderzucker

Zubereitung:
  1. Die Schokolade zusammen mit der Butter über einem Wasserbad schmelzen und dann leicht abkühlen lassen. Den Backofen auf 175° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. 
  2. Die Eier und den Zucker schaumig aufschlagen und dann schnell die Schokoladenbutter einrühren. 
  3. Die Haselnüsse, das Mehl und eine Prise Salz vermischen und unter den Rest rühren. Die Springform (20 cm Durchmesser) mit Butter einfetten und den Teig einfüllen. Die Himbeeren oben drauf verteilen und leicht reindrücken. Den Kuchen ca. 25 min backen. Das Rezept ist für einen kleinen Kuchen ausgelegt. Wollt ihr einen großen (normalen) Kuchen backen, dann verdoppelt einfach die Menge der Zutaten.
  4. Nach dem Backen den Kuchen vollständig auskühlen lassen und anschließend mit Puderzucker bestäuben.


Ich finde ja sowieso, dass Himbeeren und Schokolade eine perfekte Kombi sind. Deswegen ist dieser Kuchen auch definitiv einer meiner Favoriten unter den Himbeerrezepten.

Seid ihr auch so himbeerverrückt wie ich? Dann solltet ihr euch mal dieses Himbeer-Schichtdessert ansehen. Oder doch lieber eine Himbeer-Tarte?

Eines kann ich euch versprechen: Das war nicht das letzte Himbeerrezept in diesem Jahr! ;-)

Schönen Tag noch,
Eure Juli


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen