25.03.2016

Scharfes Honig - Sesam - Hühnchen mit Reis {Fernweh-Freitag}

Heute, am Karfreitag, sind wir schon beim letzten Teil meines Fernwehfreitages angekommen. Jetzt gab es vier exotische Gerichte, die uns in Urlaubsstimmung versetzt haben. So konnten wir uns das schlechte Wetter wegkochen.


Heute gibt es noch einmal etwas Asiatisches. Das Rezept habe ich zum ersten Mal bei Das Knusperstübchen gesehen und ich musste es unbedingt ausprobieren. Ich muss sagen, es ist eines meiner Lieblingsrezepte. Ich habe das Rezept noch etwas vereinfacht und abgewandelt.


Zutaten: (für 2 Personen)

350 gr. Hähnchenbrustfilet
125 gr. Reis
etwas Öl
Marinade:
100 gr. Honig
4 EL Tomatenmark
40 gr. brauner Zucker
60 ml Soja Sauce
60 ml Balsamico
2 kleine Chilischoten
1 TL Salz
35 gr. Sesam

Zubereitung:
  1. Zunächst das Hähnchenfleisch in Stücke schneiden. Das Fleisch in einer Pfanne anbraten. 
  2. Derweil die Marinade anfertigen. Hierfür alle Zutaten bis auf den Sesam und die Chilischoten in eine Schüssel geben und gut vermengen. Nun den Sesam hinzufügen und noch einmal umrühren. Die Chilischoten klein schneiden und ebenfalls zur Marinade hinzufügen. 
  3. Das Fleisch in eine ofenfeste Form geben, mit der Marinade übergießen und vermengen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Umluft) etwa 30 - 40 Minuten backen, dabei das Hühnchen immer mal wieder umrühren damit nichts festbäckt. 
  4. Derweil den Reis kochen. Wasser in einem Topf erhitzen. Wenn das Wasser kocht, den Reis hineinschütten, etwas Salz hinzugeben und gut umrühren. Nun die Temperatur am Herd etwas herunterstellen und den Reis quellen lassen bis der Reis die gewünschte Konsistenz erreicht hat.


Für die Fotos hatte ich noch ein paar Chilischeiben zur Deko auf das Essen gelegt. Ich hätte wohl meinen Liebsten vorwarnen sollen, denn er hatte alle drei auf einmal gegessen und ja, sie waren sehr scharf. Danach hatte er erst einmal ein Glas Milch getrunken.
Wer es lieber milder mag, kann die Chilis natürlich weglassen, aber ich finde, exotisches Essen muss schon ein wenig scharf sein.


Also, nun ist mein Fernweh-Freitag mit diesem Post beendet. Hat es euch gefallen?
Zusammen haben wir die Wartezeit auf den Frühling verkürzt. Anfang März war es noch grau und kalt, zwischendurch hat es sogar noch stellenweise geschneit und nun ist es zwar aktuell immer noch grau, aber schon wärmer. Kein Scheibenkratzen mehr, die Bäume tragen Knospen und die Zugvögel kehren zurück und zwitschern schöner als je zuvor.

Hier nochmals eine Zusammenfassung:
Tja, und so wie das "Fernweh-Freitag" Event angefangen hat, endet es. Im Mai geht es nämlich nach Mexiko. Anfangs war ich noch unsicher, wo es dieses Jahr hingehen soll, aber als ich die Fotos von Mexiko noch einmal angeschaut hatte, war es um mich geschehen. Mexiko war so toll und ist auf jeden Fall mehr als nur eine Reise wert. Deswegen steht das diesjährige Reiseziel nun fest. Wo geht es denn bei euch hin? Irgendwelche Tipps?

Übrigens werde ich im Herbst noch einmal ein ähnliches Event starten, allerdings mit dem Thema "Homemade Fastfood". Erst einmal kommt ja die Bikini Saison, aber im Herbst dürfen wir wieder schlemmen!

Schönen Tag noch,
Eure Juli

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen