25.01.2016

Salat mit gerösteten Sonnenblumenkernen und Blutorange

Zurzeit starten alle gesund ins neue Jahr. Ihr auch?
Im Januar gibt es immer viele gute Vorsätze. Die Leute gehen ins Fitnessstudio, ernähren sich gesünder oder wollen mit dem Rauchen aufhören.
Auch ich habe mir vorgenommen nach den frönenden Feiertagen wieder etwas kürzer zu treten. Das heißt, weniger Überbackenes und weniger Schokolade, stattdessen mehr Grünzeug und Obst. Mit diesem Salat setze ich meine guten Vorsätze gleich in die Tat um.


Zutaten: (für 2 Personen)

Salat
1 Beutel Salatmischung Fein & Pikant von Florette mit Feldsalat, Rucola und Rote Beete
1/2 Bund Radieschen
1/2 Salatgurke
2 Paprikas (rot und gelb)
2 Blutorangen
3 EL Sonnenblumenkerne

Dressing
3 EL Olivenöl
2 EL Balsamico
Zucker
Salz & Pfeffer
Chiliflocken
Crema di Balsamico

Zubereitung: 
  1. Die Salatmischung von Florette auf Tellern verteilen.
  2. Radieschen, Salatgurke und Paprika abwaschen und in dünne Scheiben schneiden. Nun auf den Salat verteilen.
  3. Die Sonnenblumenkerne mit einem EL Öl in einer heißen Pfanne rösten. Unter ständigem Rühren die Sonnenblumenkerne bräunen und anschließend auf ein Küchentuch legen damit sie abkühlen.
  4. Die Blutorangen schälen und in Stücke teilen oder in Scheiben schneiden und oben auf den Salat legen.
  5. Für das Dressing 3 EL Olivenöl, 2 EL Balsamico, eine Prise Zucker, etwas Salz und Pfeffer und eine Prise Chiliflocken vermischen und gut verrühren. Das Dressing löffelweise über den Salat verteilen. 
  6. Nun die abgekühlten Sonnenblumenkerne über den Salat streuen. Zum Schluß noch etwas Crema di Balsamico über den Salat verteilen. Lasst es euch schmecken!


Der Salat ist wirklich lecker. Ich mag vorallem die Orangenstückchen in Kombination mit dem Salat.
Ich war sogar schon ein paar Mal joggen gewesen, allerdings verlasse ich ungern das Haus, wenn es zu kalt oder zu matschig ist. Ich hoffe, dass bald der Frühling an die Pforten klopft. Dann hat man auch mehr Spaß daran sich zu bewegen.

Schönen Tag noch,
Eure Juli

Kommentare:

  1. Wow, das sieht ja lecker aus! Werd ich demnächst auf jeden Fall mal "nachkochen". Hmmm, jetzt könnt ich direkt wieder was essen. :D
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich hoffe er schmeckt dir genauso gut wie mir.

      Löschen